ARCHIV

1. WINTERTHURER SCHACHWOCHE   5. bis 14. Oktober 2001 


OPEN

Der Sieg im Open ging an die Nummer 2, den Letten GM Miezis, der in der Feinwertung knapp vor GM Milov blieb.
Mit 7 Punkten erzielte IM Pikula eine Performance GM Norm.

Grosse Überraschungen gab es nicht. In den ersten 14 Rängen sind alles Titelträger klassiert.

Bester Nicht-Titelträger wurde Martin Fierz aus Zürich.



Siegerehrung von links: Martin Ballmann (OK), Normunds Miezis (1.), Vadim Milov (2.) und Dejan Pikula (3.)

Titelträger Teilnehmerliste Schlussrangliste Partien

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

JUGEND-EINLADUNGSTURNIER

Normenturnier Kategorie IV (Elodurchschnitt 2326)

Im Jugendeinladungsturnier ging der Sieg schliesslich ex aequo an den Ungarn Bokros und den Inder Sandipan.

Diese beiden waren eindeutig die stärksten des Turnieres und blieben ungeschlagen.


Sandipan vs Bokros

IM-Norm für Flumbort!


Eine sehr gute Leistung zeigte der Ungare Flumbort, der auf 6 Punkte kam und seine zweite IM-Norm erzielen konnte. Auch Flumbort verlor keine einzige Partie.

Die vier Schweizer klassierten sich schliesslich knapp am Tabellenende.
Vor allem für Buss und Zenklusen dürfte das Ergebnis allerdings ein Erfolg sein.



Sandipan vs Flumbort

Teilnehmer Schlussrangliste

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

JUGENDOPEN

Der Sieger des 16. Winterthurer Jugendopens wurde der Lokalmatador Stefan Zollinger mit 5.5 Punkten.

ELO-Favorit Rodic musste sich gar mit 4.5 Punkten begnügen.

Die Entdeckung des Turnieres war Daniel Eichkorn (ELO 1703), der sich mitten in den Favoriten mit ca. 200 ELO mehr klassieren konnte.


Bravo Stefan

Teilnehmer Schlussrangliste

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------