N E W S
 


Lust auf eine Partie Schach? jchess
Diese Homepage weiterempfehlen WebMailer 

08.11.01 2. Winterthurer Schachwoche - Die Daten:
 
OPEN 11. bis 19. Oktober 2002
JUNGMEISTERTURNIER 11. bis 19. Oktober 2002
JUGENDOPEN 14. bis 18. Oktober 2002
BLITZTURNIERE 12. und 17. Oktober 2002
RAPIDTURNIER 20. Oktober 2002

OK Winterthurer Schachwoche

14.10.01 Schlussbericht
Im Jugendeinladungsturnier ging der Sieg schliesslich ex aequo an den Ungarn Bokros und den Inder Sandipan. Diese beiden waren eindeutig die stärksten des Turnieres und blieben ungeschlagen. Eine sehr gute Leistung zeigte der Ungare Flumbort, der auf 6 Punkte kam und seine zweite IM_Norm erzielen konnte. Auch Flumbort verlor keine einzige Partie. Die vier Schweizer klassierten sich schliesslich knapp am Tabellenende. Vor allem für Buss und Zenklusen dürfte das Ergebnis allerdings ein Erfolg sein.

zum Jugendeinladungsturnier

Der Sieg im Open ging schliesslich knapp an die Nummer 2, den Letten GM Miezis, der in der Feinwertung knapp vor GM Milov blieb. Mit 7 Punkten erzielte IM Pikula eine Performance GM Norm. Grosse Überraschngen gab es nicht. In den ersten 14 Rängen sind alles Titlträger klassiert. Bester Nicht-Titelträger war Martin Fierz aus Zürich.
zum Open

Alles in allem war das Turnier ein grosser Erfolg. Das starke und internationale Teilnehmerfeld trug viel dazu bei.

(Roman Freuler)

12.10.01 Kurzbericht 7. Runde
Im Jugendeinladungsturnier haben sich Bokros, Sandipan und Flumbort klar abgesetzt, wobei Sandipan zu Bokros aufschliessen konnte. Diese drei Spieler werden den Turniersieg unter sich ausmachen. Für Flumbert geht es sogar noch um eine IM-Norm, fuer die er 6.5 Punkte erreichen muesste. Überraschend konnte Ralph Buss WIM Gara bezwingen. Rico Zenklusen ist als bester Schweizer mit 50% der Punkte im Mittelfeld klassiert, während die anderen drei Schweizer am Tabellenende liegen.

zum Jugendeinladungsturnier

Das Jugendopen ist bereits gestern zu Ende gegangen. Sieger wurde der Lokalmatador Stefan Zollinger mit 5.5 Punkten. ELO-Favorit Rodic musste sich gar mit 4.5 Punkten begnügen. Die  Entdeckung des Turnieres war Daniel Eichkorn (ELO 1703), der sich mitten in den Favoriten mit ca. 200 ELO mehr klassieren konnte.

Im Open bleibt die Spannung gross. Topfavorit GM Milov konnte zu IM Pikula aufschliessen, während GM Miezis seine Partie nicht gewinnen konnte und damit zusammen mit GM Nemet, GM Pavlovic und IM Filipovic einen halben Punkt Rückstand aufweist. Bemerkenswert war der Sieg von Martin Fierz über IM Huss.
zum Open


(Roman Freuler)

11.10.01 Kurzbericht 6. Runde
Im Jugendeinladungsturnier zeichnet sich ab, dass sich einer der Favoriten IM Bokros oder IM Sandipan wohl durchsetzen wird. Eine Norm ist wohl nur noch fuer den Ungaren Flumbort moeglich. Von den Schweizern haelt sich Rico Zenklusen recht gut, während die anderen eher abgeschlagen am Tabellenende liegen.
zum Jugendeinladungsturnier

Spannung verspricht auch das Jugendopen, indem nach fünf Runden gleich drei Spieler mit 4 Punkten an der Spitze liegen. Der Ausgang ist hier völlig offen. Auch im Jugendopen sind mit Rodic, Zollinger und Gähler mehrheitlich Favoriten in der Spitzengruppe zu finden.

In der 6. Runde kam es im Open zu einem Zusammenschluss an der Spitze. IM Pikula besiegte den bisher verlustpunktlosen IM Czebe. Davon profitierten natuerlich auch alle anderen Konkurrenten, die jetzt nur noch einen halben Punkt hinter dem neuen alleinigen Leader Pikula zurückliegen. Der Kampf um den Turniersieg bleibt damit voellig offen. Die letzten Runden versprechen deshalb viel Spannung.
zum Open


(Roman Freuler)

08.10.01 Kurzbericht 4. Runde
Im Jugendeinladungsturnier zeichnet sich nach der vierten Runde immer mehr ab, dass der Favorit IM Bokros seiner Rolle gerecht werden kann. Er hat erst einen halben Punkt abgegeben. Dicht dahinter liegt allerdings die Nummer 2, IM Sandipan. Hinter der Spitze gut im Rennen liegt aus Schweizer Sicht Rico Zenklusen, während die anderen noch nicht so richtig auf Touren gekommen sind.
zum Jugendeinladungsturnier

Im Open sind nur noch GM Pavlovic und IM Czebe ohne Verlustpunkte. Sie werden allerdings dicht gefolgt von den anderen grossen Favoriten GM Milov, GM Miezis, IM Pikula und IM Grooten. Als bester Schweizer ist im Moment GM Nemet mit drei Punkten klassiert
zum Open


(Roman Freuler)

07.10.01 Kurzbericht 3. Runde
Auch in der dritten Runde der Winterthurer Schachwoche blieben die Überraschungen weitgehend aus. An der Spitze des Opens sind die Favoriten mittlerweile unter sich, so dass es morgen zu einigen richtigen Spitzenpaarungen kommt. Immerhin musste GM Milov am ersten Brett gegen IM Grooten hart kämpfen, bis er zu einem remis kam. Stark über ihrer ELO-Stärke haben bisher vor allem die beiden Youngstars Clemens Suter und Michael Bucher gespielt, die beide trotz Gegnern mit IM-Stärke noch ungeschlagen sind und bereits zwei Punkte aufweisen.
zum Open

Im Jugendeinladungsturnier gab es wenige Veränderungen, da vier von fünf Partien Unentschieden endeten. Die Partien waren aber trotzdem umstritten. Es zeigt sich vor allem, dass das Feld ziemlich ausgeglichen ist und mehrere Spieler für den Sieg in Frage kommen. Im Moment führt der ELO-Favorit Bokros vor Sandipan, Szeberenyi, Gara und Rico Zenklusen, der Severin Papa besiegen konnte.
zum Jugendeinladungsturnier

(Roman Freuler)

07.10.01 Favoriten setzen sich im 1. Blitzturnier durch
GM Milos Pavlovic gewinnt das Turnier vor GM Miezis und GM Milov.
zur Schlussrangliste
06.10.01 Kurzbericht 2. Runde
Die Favoriten zeigen den Aussenseitern auch in der zweiten Runde den Meister. Im Jugendeinladungsturnier führt nach zwei Runden alleine der ungarische IM Bokros, der auch von den ELO her der stärkste Teilnehmer ist. Mit 1.5 Punkten sind auch IM Sandipan und IM Szeberenyi in der Spitzengruppe dabei. Als beste Schweizer haben sich Severin Papa und Rico Zenklusen mit einem Punkt eingereiht.
zum Jugendeinladungsturnier

Im Open hat sich nach der zweiten Runde definitiv die Spreu vom Weizen getrennt. Von der Top Ten musste nur IM Filipovic gegen den um ca. 300 ELO-Punkte schwächeren Markus Wittwer einen halben Punkt abgeben. Heute kommt es nun zu den ersten richtigen Spitzenbegegnungen.

zum Open

(Roman Freuler)
05.10.01 Kurzbericht 1. Runde
Am ersten Tag der 1. Winterthurer Schachwoche gab es kaum Überraschungen. Im Open gewannen fast alle Favoriten ihre Partien. Nur der Winterthurer Nebojsa Vuckovic und der Zürcher Michael Malach kamen gegen um 400 bis 500 ELO-Punkte stärkere Gegner zu einem halben Punkt.
zum Open

Im Einladungsturnier verloren die Schweizer Rico Zenklusen und Ralph Buss gegen ihre wesentlich höher kotierten Gegner. Die anderen beiden Partien endeten remis. Die Partie Papa gegen Hindermann wurde verschoben. Sie wird im Verlaufe der Winterthurer Schachwoche nachgeholt.
zum Jugendeinladungsturnier

(Roman Freuler)
 

 (c) 2001 Heiner Koch  E-Mail info@chessstore.ch  Homepage: www.chessstore.ch
             nach oben